Was sind Transaktions- bzw. Miner-Gebühren?

Die Transaktionsgebühr ist grundsätzlich, je nach Blockchain, freiwillig. Diese wird an die Miner gezahlt, die das Netzwerk sichern und Transaktionen in neue Blöcke aufnehmen. Da es keine festgelegten Regeln gibt wie viel für eine Transaktion zu zahlen ist, gibt es effektiv einen Gebühren-Markt.

Bitpanda legt die Gebühren für Auszahlungen von Kryptowährungen automatisch fest, so dass die Transaktion möglichst früh bestätigt wird, gleichzeitig jedoch nicht zu viel gezahlt wurde. Um das zu erreichen, passt Bitpanda je nach Auslastung des Netzwerks, die Gebühren dynamisch an.

Zusätzlich, versuchen wir, wenn möglich verschiedene Techniken wie Segregated Witness und transaction batching zu nutzen, um die Gebühren für unsere Nutzer weiter zu senken.

Um dieses Problem zu lösen bieten wir jetzt die Möglichkeit, dass Benutzer von Bitpanda sich Kryptowährungen senden können, ohne diese Gebühren bezahlen zu müssen. Hierzu muss man einfach in der Senden Funktion die auf Bitpanda registrierte E-Mail-Adresse desjenigen Users eingeben, und die Kryptowährungen werden seiner Wallet gutgeschrieben.

War dieser Beitrag hilfreich?
17 von 36 fanden dies hilfreich
Hast du Fragen? Anfrage einreichen
Share on Telegram
Auf Telegram teilen
Zurück an den Anfang

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.