Was ist das Pfandrecht?

Bei Bitpanda investierst du in Aktien und ETFs über einen Derivatvertrag. Das bedeutet, dass du keinen direkten Eigentumsanspruch an deine Aktien und ETFs hast. Aufgrund dessen besteht ein spezifisches Risiko für den Fall, dass Bitpanda insolvent wird. Um dieses Risiko gering zu halten, haben wir mit dem “Pfandrecht” eine Sicherheitsmaßnahme eingerichtet, die im Falle der Insolvenz von Bitpanda greift..

Diese funktioniert folgendermaßen: Bei jeden Derivatkauf stimmst du auch einer Pfandabrede zu. Im Falle der Insolvenz von Bitpanda profitierst du dadurch von bevorzugter Behandlung gegenüber anderer Gläubiger. Du erhältst nicht nur eine Insolvenzquote, sondern bekommst den Gegenwert deiner Derivate ausbezahlt.

Beachte jedoch, dass obwohl wir durch das Pfandrecht versuchen, deine Investitionen so gut wie möglich zu schützen, könnte es im Rahmen des Insolvenzverfahrens bspw. zu einer Entkräftung des Pfandrechts und damit zu einer Verringerung deiner Sicherheiten kommen. Mehr dazu sowie zu potenziellen Risiken findest du in unserem Prospekt.

Hinweis 

Mit Bitpanda Stocks kannst du anteilmäßig in Aktien und ETFs investieren. Dies wird durch Derivatverträge ermöglicht, welche von den zugrunde liegenden Aktien und ETFs gedeckt sind. Mehr darüber erfährst du hier.

War dieser Beitrag hilfreich?
12 von 16 fanden dies hilfreich
Hast du Fragen? Kontaktiere uns
Zurück an den Anfang

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

Beiträge in diesem Abschnitt